Der Drehsitz mit ausgestrecktem Bein

Drehsitz YogaHallo Erfurter Yogafreunde,

diese Woche zum vorletzten Mal YOGA im PARK. Das Thema der heutigen Yogastunde ist die Drehung.

Drehungen sind ausgleichende Asanas. Sie fördern die Beweglichkeit der Wirbelsäule und die Flüssigkeitszirkulation in den Bandscheiben wird verbessert.

Marichyasana, der Drehsitz mit ausgestrecktem Bein

Drehungen mit ihrer regenerierenden Wirkung sind in der Yogapraxis ausgleichende Asanas nach z. B. Rück- oder Vorbeugen.

Wichtig ist, dass die Länge und Aufrichtung der Wirbelsäule besteht und aus dieser die Drehung erfolgt. Zuerst wird nach rechts gedreht im Verlauf des Magen-Darmtrakts. Hier erhalten die inneren Organe eine sanfte Massage.

Die Beweglichkeit der Wirbelsäule und die Flüssigkeitszirkulation der Bandscheiben wird verbessert.

Technik:

Setze dich wenn möglich leicht erhöht auf die Kante einer Decke.

Strecke das linke Bein nach vorn aus. Der Fuß ist flex.

Stelle deinen rechten Fuß außen neben das linke Knie auf. Die Fußsohle ist fest am Boden.

EA – der Rücken wird lang, richte dich auf

AA – die Schultern locker lassen

Jetzt strecke mit der EA den rechten Arm nach vorn oben und setze aus dieser Länge heraus die Fingerkuppen nahe der rechten Hüfte hinter dir ab.

Greife mit der linken Hand außen deinen rechten Oberschenkel und finde dich so in der Drehung ein.

Achte, dass du mit jeder Einatmung mehr Länge und Aufrichtung gewinnst und diese über die gesamte Zeit der Asana beibehältst.

Führe die Drehung mehr aus der Brustwirbelsäule aus und nicht aus dem herumreißen des Kopfes.

Das Kinn bleibt über dem Brustbein.

Mit jeder Ausatmung intensiviere sanft die Drehung.

Atme für 3 bis 6 Atemzüge hier gleichmäßig im Ujjayi-Atem.

Mit der Ausatmung gehe behutsam aus der Position heraus und drehe dich sanft zur Gegenseite.

Jetzt Seitenwechsel

Drehsitz Yoga

Wirkung:

  • Massage der inneren Organe, Förderung der Verdauungsfähigkeit
  • Förderung der Beweglichkeit der Wirbelsäule
  • Verbesserung der Flüssigkeitszirkulation der Bandscheiben
  • Belebung der Nerven nahe der Wirbelsäule

Affirmation:

Lass dein Herz führen, nicht den Verstand.

Fühle den inneren Raum mit frischer Lebensenergie.

Schreibe einen Kommentar